Hohe Stabilität und Sicherheit durch dezentrale Architektur

Ein Gebäudemanagementsystem soll für mehr Sicherheit sorgen. So weit, so gut. Aber wie steht es eigentlich mit der Sicherheit des Systems an sich? Wie stabil ist die technologische Grundlage, wie hoch die Ausfallwahrscheinlichkeit und was passiert in einem solchen Fall?

Bei ViPRO.gms wurde der sichere Weg gewählt und die Last auf mehrere Schultern verteilt. Das hei�t: Ein zentraler Server ist nicht erforderlich, alle Softwaremodule lassen sich auf verschiedenen Rechnern betreiben. Fällt eine Komponente aus, so bleibt das Gesamtsystem davon unbeeinträchtigt. Bei Bedarf können Teilfunktionen sogar auf einzelne Bedienplätze ausgelagert werden. Kostenintensive Redundanzsysteme und aufwändige Sicherungsprozeduren entfallen.

Weiterer Vorteil der dezentralen Architektur: Das System ist fast beliebig skalierbar und kann jederzeit quasi im laufenden Betrieb um weitere Komponenten, Funktionen und Anwender erweitert werden. ViPRO.gms passt sich somit der Unternehmensentwicklung an wächst mit den Anforderungen.

 


Kurz & knapp

  • keine Kostenintensive Redundanzsysteme & aufwändigen Sicherungsprozeduren

  • System ist fast beliebig skalierbar